Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmenü
· Home
· Kontakt
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· Gästebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
1 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 26 days ago
JohFredersen: 3417 days ago
LoonaLovegood: 3491 days ago
nobudgetarts: 3810 days ago
DustyYS: 3840 days ago
philip23214: 3879 days ago
isaac23043: 3882 days ago
angel-of-night: 3893 days ago
chas22023: 3895 days ago
julius2200: 3895 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist für mich

· genial
· ganz gut
· mittelmässig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank für
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

kino.lounge Forum
Du bist nicht angemeldet

Druckansicht < Thema zurück  Thema vor >  Auf diesen Beitrag antworten
Autor: Betreff: Cineasia Filmfestival Köln #5

Administrator





Beiträge: 283
Angemeldet: 8.1.2002
Status: Offline

  erstellt am: 27.11.2005 um 11:22
Augen auf!

Mit über 40 Spiel- und Kurzfilmen aus neun Ländern feiert das Cineasia Filmfestival Köln vom 07.-11. Dezember 2005 im Filmhaus Kino Köln und in der Filmpalette seinen fünften Geburtstag.

Erstmals vertreten sind Filme aus Thailand, Malaysia, Indonesien, Taiwan und den Philippinen. Im Mittelpunkt des Cineasia Filmfestivals steht weiterhin der japanische Film, abgerundet wird das Programm durch Beiträge aus Singapur, Südkorea und Hongkong.

Eröffnet wird das Festival am Mittwoch dem 07.12. um 18:00 Uhr mit der surrealistischen Komödie Citizen Dog aus Thailand. Doch nicht nur in Thailand werden grellbunte Komödien gedreht. Basierend auf einer Mangavorlage ist “Yaji and Kita: The Midnight Pilgrims” das verrückteste japanische Roadmovie des Jahres. Nicht weniger temporeich geht es in der indonesischen Komödie Joni`s Promise zu.

Großes asiatisches Kino wird mit Teong Hin-saws Epos “Princess of Mount Ledang”, Takashi Miikes Fantasyfilm “The Great Yokai War” und auch Seijun Suzukis Musical „Princess Raccoon“ geboten. Freunde des Horror-Genre kommen mit “Home Sweet Home”, “Rampo Noir” und “Pa-Siyam” auf ihre Kosten. Wer Action Kino liebt, sollte “Dragon Squad” und “Deathtrance” nicht verpassen. Im Programm findet sich auch ernsthaftes Kino. Die Dramen “Sepet”, “Perth” oder “Canary” gehen auf die sozialen Missstände ihrer jeweiligen Länder ein. Ein weiteres Highlight des diesjährigen Festivals sind der Spielfilm “15” und die Kurzfilme von Royston Tan, dem talentiertesten jungen Regisseur Singapurs.

Einen schnellen Überblick über die Vielfalt des asiatischen Filmgeschehens bieten die Kurzfilm-Programme mit den Anime-, Digital- und Cineasia Shorts.

Veranstaltungszeitraum:
07.-11. Dezember 2005

Veranstaltungsorte:
Filmhaus Kino Köln • Maybachstr. 111 • 50670 Köln
Filmpalette • Lübecker Straße 15 • 50668 Köln

www.cineasia-filmfestival.de


____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Administrator




    Beiträge: 283
    Angemeldet: 8.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 27.11.2005 um 11:32
    Hier noch das Programm:

    Japan:
    Canary - Regie: Akihiko Shiota
    Death Trance - Regie: Yuji Shimomura
    Domestic Violence - Regie: Shun Nakahara
    Executive Koala - Regie: Minoru Kawasaki
    Lakeside Murder Case - Regie: Shinji Aoyama
    My Wife's Shell - Regie: Ryuichi Honda
    Princess Raccoon - Regie: Seijun Suzuki
    Rampo Noir - Regie: Takeuchi, Jissoji, Sato, Kaneko
    The Great Yokai War - Regie: Takashi Miike
    Watermelon - Regie: Ryuichi Honda
    Yaji and Kita: The Midnight Pilgrims - Regie: Kankuro Kudo

    Hong Kong:
    B4 20 - Regie: Mathew Tang Hon-keung
    Dragon Squad - Regie: Daniel Lee Yan-kong
    Home Sweet Home - Regie: Cheng Po-sui

    Indonesien:
    Joni's Promise - Regie: Joko Anwar

    Malaysia:
    Princess of Mount Ledang - Regie: Teong Hin-saw
    Sepet - Regie: Yasmin Ahmad

    Philippinen:
    Cavite - Regie: Iam Gamazon und Neill dela Llana
    Pa-Siyam - Regie: Erik Matti

    Singapur:
    15 - Regie: Royston Tan
    Perth - Regie: Djinn
    Zombie Dogs - Regie: Toh Hai-leong

    Thailand:
    Ahimsa: Stop to Run - Regie: Leo Kittikorn
    Bangkok Loco - Regie: Pornchai Hongrattanaporn
    Citizen Dog - Regie: Wisit Sasanatieng

    Das ganze Programm incl. Kurzfilme und mehr Infos hier.

    [Editiert am 27.11.2005 von walt]

    ____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Administrator




    Beiträge: 283
    Angemeldet: 8.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 27.11.2005 um 11:37
    Feines Programm, nur schade dass Sha Po Lang - SPL nicht dabei ist.

    ____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen
       Auf diesen Beitrag antworten

    Powered by XForum 1.6 by Trollix Software
    original script by xmb



    © 2oo1-2o14 by kinolounge.de · eMail · Impressum · Creative Commons Lizenz · powered by PostNuke CMS