Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmenü
· Home
· Kontakt
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· Gästebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
1 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 27 days ago
JohFredersen: 3418 days ago
LoonaLovegood: 3492 days ago
nobudgetarts: 3811 days ago
DustyYS: 3841 days ago
philip23214: 3880 days ago
isaac23043: 3883 days ago
angel-of-night: 3895 days ago
chas22023: 3896 days ago
julius2200: 3896 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist für mich

· genial
· ganz gut
· mittelmässig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank für
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

kino.lounge Forum
Du bist nicht angemeldet

Druckansicht < Thema zurück  Thema vor > <<  1    2    3    4  >>  Auf diesen Beitrag antworten
Autor: Betreff: Kill Bill

Administrator





Beiträge: 283
Angemeldet: 8.1.2002
Status: Offline

  erstellt am: 6.1.2003 um 14:08


Quentin Tarantino scheint nun dort angekommen zu sein, wo er sich immer hingeträumt hatte: nach Asien. Der bekennende Shaw-Brothers Fan hat vor kurzem die Dreharbeiten zu seinem vierten Film fertiggestellt - KILL BILL. Gedreht hauptsächlich in Beijing, mit Unterstützung so bekannter Personen wie Sonny Chiba, Uma Thurman und David Carradine verspricht er eine atemberaubende Hommage an alte Kung Fu Filme zu werden, umgesetzt allerdings mit modernen Stilmitteln.

Kill Bill


Auf den Soundtrack wurde teilweise hier im Forum schon eingegangen, hauptsächlich stammt die Musik aber von dem Metallica-Drummer Lars Ulrich und RZA vom Wu Tang Clan (Quelle).

Wie persönlich wichtig ihm dieser Film ist, zeigt seine Antwort auf eine Frage der TIME ASIA, welche befürchtet, dass er durch einen wilden Stilmix viele seiner Fans enttäuschen wird: "Ich mache diesen Film für mich, jeder kann mich auf diesem Trip begleiten".

Ob sich das lohnt kann man vorraussichtlich ab Herbst 2oo3 selbst sehen, allerdings zuerst in den nordamerikanischen Kinos.

Weiterführende Links:

Internet Movie Database Movie Review Query Engine Rotten Tomatoes


Kill Bill


[Editiert am 27.10.2003 von walt]

____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Posting Freak



    Beiträge: 75
    Angemeldet: 16.2.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 15.1.2003 um 13:15
    Ich freue mich jedenfalls riesig drauf. In Tarantino Filmen gibt es keine blöden, unspannenden Dialoge und das Timming seiner bisherigen Filme habe ich immer als perfekt empfunden. Allerdings gehe ich auch mit gemischten Gefühlen in einen Film der ein Hommage an Kung Fu Filme sein könnte, da ich keine Ahnung von Kung Fu Filmen habe...
    Nun ja, was solls, ich werde Tarantino äußerst bereitwillig auf "auf seinen Trip begleiten".



    [Editiert am 16/10/2003 von Murnau]

     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Posting Freak



    Beiträge: 84
    Angemeldet: 29.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 15.1.2003 um 17:42
    quote:
    Allerdings gehe ich auch mit gemischten Gefühlen in einen Film der ein Hommage an Kung Fu Filme sein könnte, da ich keine Ahnung von Kung Fu Filmen habe...
    Nun ja, was solls, ich werde Tarantino äußerst bereitwillig auf "auf seinen Trip begleiten".

    [Editiert am 15/1/2003 von Murnau]


    Ich denke, das seine Filme auch ohne grösseres Wissen des jeweiligen Genres funktionieren. Jacky Brown ist ja im Prinziep auch ein Blaxploitation Streifen, aber Leute die z.B. COFFY nie gesehn haben, hatten trotzdem ihren Spass dran.
    Wenn man allerdings die Vorlieben Tarantinos Teilt und die Anspielungen und Hommagen mitkriegt, dann macht das Ganze natürlich doppelt Spass, deshalb als Hausaufgabe schnell nochmal THE STREETFIGHTER und ENTER THE DRAGON anschaun (und natürlich auch die ganzen Swordplay Streifen wie z.B. MOON WARRIORS, WHAT PRICE SURVIVAL, THE BRIDE WITH WHITE HAIR...). Ist ja (leider) noch ein bisschen Zeit, bis der gute Quentin seinen neusten Streich auf uns loslässt.

     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Posting Freak



    Beiträge: 75
    Angemeldet: 16.2.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 15.1.2003 um 17:48
    ich habe mich nicht getraut zu fragen ... aber jetzt muß ich
    RIESEN DANKE loswerden. *g* genau solche Empfehlungen wollte ich nämlich eigentlich habe


     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Administrator




    Beiträge: 283
    Angemeldet: 8.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 22.1.2003 um 22:24
    Die Musik aus dem Trailer stammt übrigens von dem japanischen Rockgitarristen Hotei Tomayasu. Hat das schon jemand als eigenständiges Musikstück gesichtet? Klingt nämlich sehr nett ...

    ____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Unregistriert


      erstellt am: 3.4.2003 um 12:09
    HI Leute,
    hier die Adresse für die inoffizielle Fanseite in Deutschland:

    http://www.kill-bill.de

    Viele Infos und Downloadtipps im Forum.
    Sehenswert.
    Gruß

     
    Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten

    Senior Member



    Beiträge: 10
    Angemeldet: 21.4.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 20.7.2003 um 07:30
    Hi,
    scheint, als ob Tarantino/Weinstein den Film in zwei Teilen rausbringen wollen.

    Quelle:

    http://tinyurl.com/h230

    Keine gute Idee, wenn ihr mich fragt.



     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Administrator




    Beiträge: 283
    Angemeldet: 8.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 20.7.2003 um 11:13
    quote:
    Keine gute Idee, wenn ihr mich fragt.
    yo, klingt wieder mal nach übler Sequel-Abzocke, und davon gab's dieses Jahr schon genug heftig Misslungene. Interessant klingt hingegen, dass beide Teile dann zusammen rund 5 Stunden lang sein werden, was dafür spricht, dass QT sein Script weitgehend komplett unterbringen kann.

    Dumm allerdings wieder, dass es dann von diesen 2 Teilen (Volume1+2) weltweit insgesamt 4 verschiedene Versionen geben soll. So werden die Teile für den asiatischen Markt dann z.B. mehr Kampfszenen enthalten, und wir Europäer mussen schlucken was uns von Mr. Scissorhand vorgesetzt wird Ich will auch mehr Kampfszenen im Kino sehen!!!

    Aufgepasst bei den DVD-Versionen: die kommen erst einzeln heraus, um dann kurz darauf von einem Boxset abgelöst zu werden.

    Quelle: tarantino.info

    Klingt alles ziemlich nach Verarsche. Sollen sie doch, wenn sie das Ding unbedingt so lang haben wollen, es als Double-Feature in die Kinos bringen. Das waer doch mal was Neues, und würde die Fans nich so vor den Kopf stossen.

    ____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Senior Member



    Beiträge: 10
    Angemeldet: 21.4.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 21.7.2003 um 15:33
    Von 5 Stunden Gesamtlaufzeit höre ich jetzt das erste Mal. Waren da nicht immer 3 Stunden im Gespräch?

    Wie auch immer, hoffentlich wird das Ganze dabei nicht langweilig. Freuen wir uns eben auf KILL BILL Vol.1

    Sepp

     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Administrator




    Beiträge: 283
    Angemeldet: 8.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 21.7.2003 um 17:27
    quote:
    Von 5 Stunden Gesamtlaufzeit höre ich jetzt das erste Mal. Waren da nicht immer 3 Stunden im Gespräch?
    Ja, meistens ist von 3 h die Rede. Aber mei, is ja noch hin bis Oktober; da wird sich noch einiges tun...

    Aber hier hab ich noch was Nettes: im aktuellen Rolling Stone Magazin (7/2003) ist ein Interview/Artikel über David Carradine drin. Ich zitiere hier mal ein paar in Bezug auf Kill Bill interessante Stellen:
    "Stell dir vor, David Lean hätte aus dem Material von Pulp Fiction einen Film gemacht. Das ist es, was dich bei Kill Bill erwartet. Der Film ist ein Epos und völlig untypisch für Quentin - und für mich sowieso, falls das von Bedeutung ist."
    [...]
    Während ich mir gerade vorzustellen versuche, wie der "Doktor Schiwago"-Regisseur wohl Pulp Fiction inszeniert hätte, gibt mir David einen weiteren Hinweis.

    "Ich bin Umas Ehemann und Boss, allerdings nicht lange, denn ich muss sie leider erschiessen; dafür rächt sie sich auch an mir gemeinsam mit den anderen Frauen. Lucy Liu, Julie Dreyfus, Daryl Hannah - das sind ziemlich dominante Wesen. Aber mal ehrlich: Welcher Mann wünscht sich nicht, von ein paar wunderschönen Frauen in den Hintern getreten zu werden. Worauf du noch gespannt sein kannst, ist definitiv Umas sensationelle Wandlung von der schönen Lady zur echten Charakterschauspielerin - voll Oscar-verdächtig."
    Und noch ein Happen aus einem angehängten Interview mit Tarantino himself:
    Warum warst du nicht in Cannes? Weil ich im Studio gesessen und geschnitten habe. Ich bin 60 Tage im Verzug, da konnte ich einfach nicht wegfahren. Ich muss bis Oktober den Film fertiggestellt haben. Derzeit habe ich - offen gesagt - gerade mal die Hälfte des Films geschnitten.

    Wovon handelt Kill Bill? Eine Gruppe von Killerinnen wird von ihrem Boss Bill niedergeschossen. Die Anführerin, gleichzeitig Bills Braut, wird allerdings nur schwer verletzt. Nach fünf Jahren erwacht sie aus dem Koma und rächt sich an Bill.

    Ist es wahr, dass du angeblich zwei Filme aus dem Material von Kill Bill machen willst? Ich weiss es noch nicht, ich bin mitten im Schneiden. Aber wer weiss, vielleicht entscheide ich mich für einen, zwei oder gar drei Filme. (Anm.: Ist inzwischen offenbar klar. Das Interview muss bereits vor Cannes stattgefunden haben, also im April oder Mai 2003.)

    Und eine DVD hast du für Kill Bill sicher auch schon im Kopf. Klar, das ist ja das eigentlich Coole an der DVD: Du kannst Material draufpacken, das im Kinofilm keinen Platz hat, weil es eigentlich nur dich und ein paar Fans, die alles wissen wollen, interessiert, aber den Grossteil der Zuschauer langweilt. Ich nehm die DVD ziemlich ernst, für mich ist das wie ein eigener Film und nicht einfach nur ein paar zusammengestückelte Schnitte vom Film. Aber du musst warten können, bis das Publikum total scharf auf die DVD ist - dann macht es doppelt Spass.

    Nachtrag: Den ganzen Artikel findet ihr im englischen Orginal hier, das Interview mit Tarantino hier

    [Editiert am 19.8.2003 von walt]

    ____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen
     <<  1    2    3    4  >>    Auf diesen Beitrag antworten

    Powered by XForum 1.6 by Trollix Software
    original script by xmb



    © 2oo1-2o14 by kinolounge.de · eMail · Impressum · Creative Commons Lizenz · powered by PostNuke CMS