Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmenü
· Home
· Kontakt
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· Gästebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
2 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 21 days ago
JohFredersen: 3411 days ago
LoonaLovegood: 3485 days ago
nobudgetarts: 3804 days ago
DustyYS: 3834 days ago
philip23214: 3874 days ago
isaac23043: 3877 days ago
angel-of-night: 3888 days ago
chas22023: 3890 days ago
julius2200: 3890 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist für mich

· genial
· ganz gut
· mittelmässig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank für
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

kino.lounge Forum
Du bist nicht angemeldet

Druckansicht < Thema zurück  Thema vor >  Auf diesen Beitrag antworten
Autor: Betreff: Newbie-Vorstellung; Memento

Member





Beiträge: 6
Angemeldet: 29.3.2002
Status: Offline

  erstellt am: 29.3.2002 um 14:57
hallo liebe leute,

ich bin via google auf eure site gestossen, weil ich kritiken und diskussionen zum thema "memento" gesucht habe.
war sehr interessant, die kritik und eure überlegungen dazu zu lesen, und da dachte ich, registrier ich mich doch mal hier

ich bin 28, aus wien und (verglichen mit den meisten meiner bekannten) ein echter filmfreak; v.a. was schauspieler betrifft, bin ich mit einem guten gedächtnis ausgerüstet.
mit regisseure-merken hab ich's nicht so, bin aber zumeist durchaus in der lage, filme nach regisseuren zu "sortieren", ohne dass mir die namen konkret einfallen.

ich finde filme ansprechend, die tiefgang haben und in mir emotionen und/oder verständnis für die aktionen der protagonisten hervorrufen können, oft auch filme, die einfach nur "schön anzusehen" sind, also mein herz und auge erfreuen. dabei kommt es mir nicht so sehr auf herkunft, regisseur o.ä. an.

was "memento" betrifft, bin ich durch eure interpretationen etwas schlauer geworden, habe aber auch viel von meinem verständnis dazu von euch bereits niedergeschrieben gesehen (v.a. von rebenschere).
und ich hab mich gefreut, dass keiner dabei war, der von sich behauptet, die einzig richtige lösung zu kennen, und wer nicht alles verstanden hätte, hätte den film nicht genau angesehen. auf film.at kann man solches zB immer wieder lesen *würg*

das wars vorerst mal von mir! so long

etosha

 
Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

Administrator




Beiträge: 283
Angemeldet: 8.1.2002
Status: Offline

  erstellt am: 29.3.2002 um 21:35
Erstmal Herzlich Willkommen hier!! Schön das du hergefunden hast

quote:
ich bin via google auf eure site gestossen
oops, wie denn das? Ich selbst kann über Google nämlich gar nix zur kinolounge finden (liegt an einem alten Konfigurationsfehler meinerseits, öhm, hüstel, dürfte aber bald wieder möglich sein, uns über Google zu finden)

quote:
weil ich kritiken und diskussionen zum thema "memento" gesucht habe. war sehr interessant, die kritik und eure überlegungen dazu zu lesen
wow, du hast dich da komplett durchgelesen? Satte Leistung
Aber ich fand's auch genial, das wir seitenlang diskutieren, und dann Rebenschere eben so mal kurz und prägnant die Auflösung liefert - Hut ab!

quote:
und da dachte ich, registrier ich mich doch mal hier
Gute Idee!

quote:
ich bin 28, aus wien
Hey, die Stadt meiner Träume Ne, aber zusammen mit Berlin eine meiner liebsten Städte 'in der Nähe'. War früher oft dort. Gibt's das Flex am Donauufer noch?

quote:
und ich hab mich gefreut, dass keiner dabei war, der von sich behauptet, die einzig richtige lösung zu kennen, und wer nicht alles verstanden hätte, hätte den film nicht genau angesehen.
Ich finde den Umgang untereinander hier auch sehr angenehm, ohne dieses konkurrierende Profilierungsgehabe. Man kommt so auch viel weiter was das Verständnis eines Films betrifft. Gut, manchmal wird's halt keine Diskussion, sondern artet eher in Richtung Streit aus, aber das ist ja immer so wenn's in die geschmackliche Richtung geht...

Dann auf hoffentlich regen Austausch hier!

tschö, walt

____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Member



    Beiträge: 6
    Angemeldet: 29.3.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 5.4.2002 um 20:46
    hi!

    endlich hab ich mal zeit zu antworten; war eine stressige woche.

    quote:
    Erstmal Herzlich Willkommen hier!! Schön das du hergefunden hast


    dankeschön

    quote:
    oops, wie denn das? Ich selbst kann über Google nämlich gar nix zur kinolounge finden (liegt an einem alten Konfigurationsfehler meinerseits, öhm, hüstel, dürfte aber bald wieder möglich sein, uns über Google zu finden)


    hm, dann hab ich ja scheinbar glück gehabt! wenn ich mich recht erinnere, hab ichs mit den stichworten "memento, film, kritik" oder so ähnlich geschafft.

    quote:
    wow, du hast dich da komplett durchgelesen? Satte Leistung



    na sichalich, schliesslich hab ich auch davor in das nachdenken über den film einige zeit investiert

    quote:
    Hey, die Stadt meiner Träume Ne, aber zusammen mit Berlin eine meiner liebsten Städte 'in der Nähe'. War früher oft dort. Gibt's das Flex am Donauufer noch?


    na sicher gibts das noch, solche institutionen sterben nicht aus. bin aber eigentlich (nicht) mehr so auf abends ausgehen, bin schon ein alter trottel nein, ernsthaft, ich bin seit ein paar jahren chronisch krank und hab leider die energien nicht mehr so wie früher.

    quote:
    Ich finde den Umgang untereinander hier auch sehr angenehm, ohne dieses konkurrierende Profilierungsgehabe.



    was für ein glück, man glaubt ja fast, sowas gibz gar nicht mehr

    quote:
    Dann auf hoffentlich regen Austausch hier!


    darauf freu ich mich auch, wenn ich jetzt noch die zeit hab, wieder mal ins kino zu gehen, hätt ich auch direkt was beizusteuern!
    es ist unglaublich, dass man so ein filmfreak sein kann, und dann höxtens mal zuhause ein video reinschiebt; von neueren filmen hab ich meistens keine ahnung, weil ins kino gehen ja so aaaaanstrengend ist und nebenbei bemerkt bei uns wesentlich mehr geld kostet als früher; jedenfalls ist das mE keine preissteigerung, die durch eine normale inflationsrate gerechtfertigt werden könnte.
    ist bei euch das kinosterben auch so krass (gewesen)? bei uns hier in wien sind reihenweise die kino-paläste aus dem boden geschossen, die kleinen kinos sind fast alle dichtgemacht worden, und diese woche hat schon der erste grosse palast schliessen müssen.
    das einzige alteingesessene kleine kino, das in wien noch durchhält, ist das "gartenbau" am ring, ein altehrwürdiges kino, in dem auch so manche premiere stattfindet (zB von "in heaven", einem österreichischen film, bei dem ich die bücher geführt habe und daher sogar im nachspann erwähnt bin *brüst* *stolzbin*).

    so, genug blabla für heute abend, schönes wochenende und bis bald

    etosha

     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Administrator




    Beiträge: 283
    Angemeldet: 8.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 7.4.2002 um 10:32
    quote:
    bin schon ein alter trottel nein, ernsthaft, ich bin seit ein paar jahren chronisch krank und hab leider die energien nicht mehr so wie früher.
    Dich mit 28 schon als alten Trottel zu bezeichnen - na servaas
    Ich schliesse daraus, das dich irgendwas von deinem Aktivitätendrang abhält, wird doch nicht die Volkskrankheit "chronische Arbeitsmüdigkeit" sein...

    quote:
    darauf freu ich mich auch, wenn ich jetzt noch die zeit hab, wieder mal ins kino zu gehen, hätt ich auch direkt was beizusteuern!
    Hab das auch phasenweise: manchmal seh ich 3 Filme in einer Woche, dann wieder 3 Wochen gar nix. Würd mir z.B. eigentlich sehr gerne jetzt EUREKA im Kino anschauen, mir graut's aber davor 3.5 h im Kino abzusitzen; war zuletzt bei YI-YI furchtbar anstrengend und nur mit Rauch- und Trinkpause durchzustehen.

    quote:
    und nebenbei bemerkt bei uns wesentlich mehr geld kostet als früher; jedenfalls ist das mE keine preissteigerung, die durch eine normale inflationsrate gerechtfertigt werden könnte.
    Finde ich auch unverschämt, wie manche Kinos die Preise angezogen haben. Sogar am Kinotag (Montag) wollte letztens ein Kino hier 8 € haben (= 16 DM!!!) und das als verbilligt anzupreisen ist ein Grund dieses Kino garantiert nie wieder zu besuchen.

    quote:
    ist bei euch das kinosterben auch so krass (gewesen)?
    Ein paar kleinere mussten die letzten Jahre schliessen,aber es gibt noch genügend Programmkinos in München. Wundert mich aber teilweise wie die über die Runden kommen. Als ich mir z.B. letztes Jahr mit einem Freund MINUS MAN angeschaut habe, waren wir die einzigen Besucher im Kino. War aber beileibe kein kleines Kino (ca +300 Plätze). Da hat ein Typ alles gemacht: Kasse, Film vorführen, etc. Eingenommen hat er an dem Abend rund 8 DM + 3 DM für 2 Bier (also auch noch sehr günstige Preise!). Wie zahlen die damit alleine die Leihgebühr für den Film, ganz zu schweigen von den Betriebskosten, den Personalkosten alleine für diesen Abend - oweiowei...

    Ansonsten ist die Kinolandschaft hier in München in der Hand einiger weniger, wovon manche sich allerdings auch Aussenseiterfilme leisten, sprich die werden dann über die Blockbuster querfinanziert. Das scheint ganz gut zu funktionieren; ich schau mir einen guten Film auch lieber mal in einem üblen, kleinen Schachtelkino an, als gar nicht
    Ansonsten gibt es hier in München bislang nur einen grossen Filmblock, das Imax (furchtbar!); ein zweiter wird gerade gebaut. Mal schauen wie das dann läuft...

    quote:
    (zB von "in heaven", einem österreichischen film, bei dem ich die bücher geführt habe und daher sogar im nachspann erwähnt bin *brüst* *stolzbin*)
    Ah, Michael Bindlechner's Erstling, ist recht zwiespältig aufgenommen worden, war aber immerhin für ein paar Preise nominiert. Was heisst "die Bücher geführt"? Meinst du damit, da hattest mit der Finanzierung was zu tun...? Ist das dein Job?

    ____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Member



    Beiträge: 6
    Angemeldet: 29.3.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 15.4.2002 um 19:00
    quote:
    Ah, Michael Bindlechner's Erstling, ist recht zwiespältig aufgenommen worden, war aber immerhin für ein paar Preise nominiert.

    Sachmal, kennst du eigentlich jeden Film? Oder hastu nachgeguckt? Loos, gib's zu, Du hast nachgeguckt!

    quote:
    Was heisst "die Bücher geführt"? Meinst du damit, da hattest mit der Finanzierung was zu tun...? Ist das dein Job?

    Nöp, mit der Finanzierung hatte ich nix zu tun - ich war für die Filmbuchhaltung zuständig. Ganz schön chaotisch sowas Und weil ich mich so an- und inständig um alles gekümmert hab, haben die mich im Nachspann erwähnt.

    Grüsschen
    Etosha

     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Administrator




    Beiträge: 283
    Angemeldet: 8.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 16.4.2002 um 07:44
    quote:
    Sachmal, kennst du eigentlich jeden Film? Oder hastu nachgeguckt? Loos, gib's zu, Du hast nachgeguckt!
    Also hör mal, wer Bindlechner nicht kennt, kann sich wohl kaum als Filmfreund bezeichnen!

    Natürlich hab ich nachgesehen ich kenne von den Leuten hier wahrscheinlich am wenigsten Filme, wegen meiner langen Film- und TV-Abstinenz. Ist immer wieder nett, wie mich manche Freunde ansehen, wenn sie hören das ich diesen oder jenen Film noch nie gesehen hab

    Allerdings scheine ich auch nicht allzu viel versäumt zu haben, wenn ich da an meine letzten 'Nachholfilme' erinnere: "Ashes of Time", "Zu - Warriors from the magic mountain" und "The usual suspects" fand ich allesamt recht öde und uninspiriert. Keine Ahnung warum soviele Leute von diesen Filmen schwärmen...

    [Bearbeitet am: 17/4/2002 von walt]

    ____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen
       Auf diesen Beitrag antworten

    Powered by XForum 1.6 by Trollix Software
    original script by xmb



    © 2oo1-2o14 by kinolounge.de · eMail · Impressum · Creative Commons Lizenz · powered by PostNuke CMS