Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmenü
· Home
· Kontakt
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· Gästebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
2 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 21 days ago
JohFredersen: 3411 days ago
LoonaLovegood: 3486 days ago
nobudgetarts: 3804 days ago
DustyYS: 3835 days ago
philip23214: 3874 days ago
isaac23043: 3877 days ago
angel-of-night: 3888 days ago
chas22023: 3890 days ago
julius2200: 3890 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist für mich

· genial
· ganz gut
· mittelmässig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank für
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

kino.lounge Forum
Du bist nicht angemeldet

Druckansicht < Thema zurück  Thema vor >  Auf diesen Beitrag antworten
Autor: Betreff: Naqoyqatsi

Senior Member





Beiträge: 18
Angemeldet: 4.3.2006
Status: Offline

  erstellt am: 2.4.2006 um 10:40
Naqoyqatsi

Nach Koyaanisqatsi und Powaqqatsi realisierte Regisseur Godfrey Reggio im Jahr 2002 mit Naqoyqatsi den letzten Teil seiner Qatsi-Trilogie. Beschäftigte sich Koyaanisqatsi mit der westlichen Industriegesellschaft und sein Nachfolger Powaqqatsi mit der „Dritten Welt“, konzentriert sich Reggio in Naqoyqatsi auf die globale Entwicklung, die Zerstörung der Erde durch die Zivilisationsgesellschaft und die dunkelste Eigenart menschlichen Lebens, die latente, immer wieder mit großer Macht ausbrechende Gewalttätigkeit. Dabei nutzt er den aktuellen technischen Stand der Bildgestaltungsmöglichkeiten voll aus: Fast 80 Prozent der Bilder sind mit digitalen Effekten verfremdet und bearbeitet. Schwarz-Weiß-Aufnahmen wurden mit Farbe versehen, Bilder auseinandergezogen, Realaufnahmen animiert und umgekehrt, wie ein Mosaik setzt Reggio Bilder auseinander und wieder zusammen. Wissenschaftliches und militärisches Filmmaterial, Nachrichtenfilme, Firmenvideos, Sportdokumentationen, Zeichentrickfilme und Werbeclips werden geschickt montiert, Zeitrafferaufnahmen, Überblendungen und aus Flugzeugen gedrehte lange Fahrten setzen gekonnt den Fluss der Zeit in Relation zum Handeln und der Zeitrechnung der Menschheit. Erneut werden die dabei entstehenden, kraftvollen und pulsierenden Bilder von den hypnotisierenden Kompositionen Philip Glass’ untermalt. Ein faszinierender Bilderrausch.
Regie: Godfrey Reggio
USA, 2002
Mit Fidel Castro, Bill Clinton, Albert Einstein, George Harrison, Adolf Hitler
Am 30.05. und 06.06. jeweils um 20h im Kleinsten Kino Bochums in der [no-budget-arts] BASTION, Metzstr. 23, 44793 Bochum

 
Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen
   Auf diesen Beitrag antworten

Powered by XForum 1.6 by Trollix Software
original script by xmb



© 2oo1-2o14 by kinolounge.de · eMail · Impressum · Creative Commons Lizenz · powered by PostNuke CMS