Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmenü
· Home
· Kontakt
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· Gästebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
3 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 26 days ago
JohFredersen: 3416 days ago
LoonaLovegood: 3491 days ago
nobudgetarts: 3809 days ago
DustyYS: 3840 days ago
philip23214: 3879 days ago
isaac23043: 3882 days ago
angel-of-night: 3893 days ago
chas22023: 3895 days ago
julius2200: 3895 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist für mich

· genial
· ganz gut
· mittelmässig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank für
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

kino.lounge Forum
Du bist nicht angemeldet

Druckansicht < Thema zurück  Thema vor >  Auf diesen Beitrag antworten
Autor: Betreff: Vienna Independent Shorts

Junior Member





Beiträge: 2
Angemeldet: 10.5.2004
Status: Offline

  erstellt am: 10.5.2004 um 14:36
„Kurzfilm ab“ vom 6. bis 12. Juni 04 in Wiener Programmkinos

In der Woche vom 6. zum 12. Juni präsentiert Vienna Independent Shorts (www.viennashorts.com) – als neue Plattform des unabhängigen Kurzfilm –ein Festival der besonderen Art.

Sieben Tage bzw. Nächte lang wird der große Filmhunger mit kleinen Filmköstlichkeiten gestillt.

Dem Genre Kurzfilm – als bisheriges Stiefkind etablierter Filmgattungen – widmeten sich in den vergangenen Jahren nur einzelne Kleinveranstaltungen im Wiener Raum. Nun haben sich die maßgeblichen Veranstalter dieser Filmevents – der HomeMovieCorner (HMC), Fenster zum Hof (FzH), Sequenz, Shadowwalker und z-movie-line – zusammengeschlossen, um für den Kurzfilm öffentlichkeitswirksamer aufzutreten.

Erklärtes Ziel der mehrtägigen Veranstaltung ist es, einerseits den auf herkömmlichen Filmfestivals kaum repräsentierten Kreativen des No Budget-, Independent- und Amateur-Kurzfilm ein Forum zu bieten; andererseits einem jungen Kinopublikum alternative Sichtweisen – fernab des Mainstreams – zu ermöglichen. „Mit Vienna Independent Shorts wollen wir eine Lücke füllen und gleichzeitig Türen öffnen“, so die enthusiastische VIS-Crew.

In diesem Sinne präsentiert VIS – unter Beibehaltung der ureigenen Charaktere der jeweiligen Einzelveranstaltungen – Programmkino pur:
Die Kurzfilmwoche startet mit „FzH“ - spürbares Kino durch Open-Air-Screenings. „FAQ“ (Sequenz) schließt in diesem Sinne an und zeigt mittels innovativer Kurzdokus „verdichtete Realität“. „HMC“ bietet seinem Publikum europäische Amateur- und Independentfilme.

Der Bereich des internationalen Kurzfilms wird durch die Mediengruppe „Shadowwalker“ mit ihrem Kinoabend „unexplored“ abgedeckt. Als Special werken Videoaktivisten im Anschluss und „lüften“ ihr geballtes Filmmaterial. Das Konzept komplett macht schlussendlich die z-movie-line, die mit Screenings von No- bzw. Lowbudget-Filmen aufwartet.

Die Woche des jungen, unabhängigen Kurzfilm findet in etablierten Wiener Lichtspieltheatern – TopKino, Schikaneder, De France sowie cinemagic – statt. Als besondere Location konnte der efeubewachsene Innenhof der Reformierten Stadtkirche in der Dorotheergasse 16 im ersten Bezirk gewonnen werden, der mit seinem eindrucksvollen Ambiente das Publikum verzaubert.

Neben der breiten Programmpalette serviert VIS Filmfreunden diverse Köstlichkeiten: Am Eröffnungsabend (6. Juni 04) beispielsweise laden Filmschaffende bzw. –experten zu einer brisanten Podiumsdiskussion über die Zukunft der österreichischen Kurzfilmszene im neu adaptierten TopKino.

Speziell für unsere jungen Cineasten bietet die Jugendleiste „vis:for:youth“ - in Kooperation mit dem Medienzentrum Wien - einen kostenfreien, professionell betreuten Filmworkshop, der im Mai mit Jugendlichen des „integrativen“ VZA (Verein Zentrum Aichholzgasse) stattfinden wird.

DJs und VJs runden mit ihren Sound- und Visual-Künsten das viel versprechende Kulturkonzept am 12. Juni 04 in angenehmer Lounge-Atmosphäre ab – Barfeeling garantiert.

Vienna Independent Shorts ermöglicht vom 6. bis 12. Juni 04 alternative Blickwinkel. Screenings von bisher unveröffentlichten Kurzfilmen sowie der persönliche Kontakt bzw. Austausch mit den Filmschaffenden lassen das Herz jedes Filmliebhabers höher schlagen. Für außergewöhnliche (Film-)Momente ist gesorgt.

 
Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen
   Auf diesen Beitrag antworten

Powered by XForum 1.6 by Trollix Software
original script by xmb



© 2oo1-2o14 by kinolounge.de · eMail · Impressum · Creative Commons Lizenz · powered by PostNuke CMS