Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmenü
· Home
· Kontakt
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· Gästebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
2 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 22 days ago
JohFredersen: 3413 days ago
LoonaLovegood: 3487 days ago
nobudgetarts: 3806 days ago
DustyYS: 3836 days ago
philip23214: 3875 days ago
isaac23043: 3878 days ago
angel-of-night: 3889 days ago
chas22023: 3891 days ago
julius2200: 3891 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist für mich

· genial
· ganz gut
· mittelmässig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank für
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

kino.lounge Forum
Du bist nicht angemeldet

Druckansicht < Thema zurück  Thema vor >  Auf diesen Beitrag antworten
Autor: Betreff: Chihiros Reise ins Zauberland

Administrator





Beiträge: 283
Angemeldet: 8.1.2002
Status: Offline

  erstellt am: 21.6.2003 um 16:32


Hab ihn gestern endlich im Kino gesehen, nachdem ich die DVD-Fassung schon kannte, aber durch die englischen UT damals etwas Probleme hatte, allen Details folgen zu können. Und wieder hat dieser Film einen tiefen, sehr angenehmen Eindruck bei mir hinterlassen. Wenn auch auf eine ganz andere Art und Weise als dies vor einigen Jahren schon mit Prinzessin Mononoke der Fall war.

Was genau die Faszination von Miyazakis Filmen ausmacht, kann ich immer noch nicht eindeutig beschreiben, deswegen hier ein paar Auszüge aus dem ganzen Dschungel an Rezensionen, die mir besonders gefallen haben:
Denkbar ist, daß dieser Film dem japanischen Anime in Deutschland zu einem großen, weiteren Popularitätsschub nach "Prinzessin Mononoke" verhelfen wird. Dieser war übrigens der letzte Film aus der Feder von Hayao Miyazaki, über den Altmeister Akira Kurosawa sagt: "Man darf die Bedeutung von Miyazakis Arbeit nicht herabsetzen, indem man sie mit meiner vergleicht."

Daniel Albers @ schnitt.de


Sein Sujet sind Jungen und Mädchen, die sich am Ende der Kindheit mit autoritären magischen Kräften herumschlagen, bis sie ihre eigenen entdecken. Auch Miyazakis neues Werk Chihiros Reise ins Zauberland erzählt vom Fluch der Anpassung und vom schwer erkämpften Eigensinn.

Birgit Glombitza @ Die Zeit (18.6.2003)


Was als Alptraum beginnt, wird bald zum Willensakt eines Kindes, die Grenzen einer verwunschenen Welt zu suchen.

Wolfram Knorr @ weltwoche.ch


Chihiro ist keine Revolutionärin, ihr Kampf gilt nicht dem Establishment, sondern der eigenen Behauptung im System. Ihre Erlösungsarbeit zielt nur noch am Rande auf die Eltern, vor allem aber auf die Verteidigung des eigenen Funds. Ihr Abenteuer lehrt sie, die angstvolle Egozentrik des Kindes gegen den Blick auf das ganz Andere einzutauschen, ...

Birgit Glombitza @ Die Zeit (18.6.2003)
Hat ihn denn von euch jemand bereits gesehen, und kann was dazu sagen, gerade im Vergleich zu Mononoke?

[Editiert am 21.6.2003 von walt]

____________________
  • Das Recht auf ein gescheitertes Leben ist unanatastbar! (Amélie Poulain)
     
  • Profil des Benutzers eMail des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Posting Freak



    Beiträge: 45
    Angemeldet: 17.3.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 22.6.2003 um 20:58
    Kleine Ergänzung:

    Kritik von Ekkehard Knörer, jump-cut.de (allerdings von der Berlinale von vor 2 Jahren!)

    Ich selber habe den Film leider noch nicht sehen können, obwohl ich sogar mal die DVD im Haus hatte. Die kurz angespielten Szenen waren allerdings überaus vielversprechend und machten ungeheure Lust auf den Film (die bis heute noch nicht befriedigt ist ). MONONOKE gefiel mir damals ja nur bedingt, war zwar schon nicht schlecht, der Funke wollte allerdings nicht komplett überspringen - den Hype um den Film (sowohl in Japan, als auch hierzulande bei den Anime-Aficionados) erschloß sich mir nicht sonderlich. Vollkommen begeistert bin ich aber von Miyazakis MY NEIGHBOR TOTORO gewesen und ich wünsche mir sehr, dass SPIRITED AWAY dem, wenngleich nicht inhaltlich, zumindest aber empathisch gleich kommt. Nun denn, in ein paar Tagen werde ich es wissen.

    MY NEIGHBOR TOTORO wird hiermit übrigens allen empfohlen. Die sehr teure Japan-DVD soll sehr gut sein, ich kenne nur das 2er-Set aus Hongkong, aber auch dieses wusste, zumindest mich, vollkommen zu überzeugen.

    Cheers,
    IMMO

    ____________________
    www.f-lm.de
    filmwissenschaftlich orientiertes Board der Zeitschrift
    F.LM - Texte zum Film
    => Mein Filmtagebuch <=

     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Homepage des Benutzers Nach Beiträgen des Benutzers suchen

    Posting Freak



    Beiträge: 84
    Angemeldet: 29.1.2002
    Status: Offline

      erstellt am: 23.6.2003 um 17:24
    quote:
    Vollkommen begeistert bin ich aber von Miyazakis MY NEIGHBOR TOTORO gewesen und ich wünsche mir sehr, dass SPIRITED AWAY dem, wenngleich nicht inhaltlich, zumindest aber empathisch gleich kommt. Nun denn, in ein paar Tagen werde ich es wissen.


    Dann wird Dir SPIRITED AWAY sicher besser gefallen als MONONOKE (den ich allerdings auch klasse finde), da er doch deutlich charmanter und gefälliger daherkommt und somit durchaus an TOTORO erinnert, wenn auch nicht ganz so "Kindgerecht".

     
    Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen
       Auf diesen Beitrag antworten

    Powered by XForum 1.6 by Trollix Software
    original script by xmb



    © 2oo1-2o14 by kinolounge.de · eMail · Impressum · Creative Commons Lizenz · powered by PostNuke CMS