Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmenü
· Home
· Kontakt
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· Gästebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
1 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 23 days ago
JohFredersen: 3413 days ago
LoonaLovegood: 3488 days ago
nobudgetarts: 3806 days ago
DustyYS: 3837 days ago
philip23214: 3876 days ago
isaac23043: 3879 days ago
angel-of-night: 3890 days ago
chas22023: 3892 days ago
julius2200: 3892 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist für mich

· genial
· ganz gut
· mittelmässig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank für
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

kino.lounge Forum
Du bist nicht angemeldet

Druckansicht < Thema zurück  Thema vor >  Auf diesen Beitrag antworten
Autor: Betreff: "Das Kleinste Kino Bochums" zeigt "Bad Lieutenant"

Senior Member





Beiträge: 18
Angemeldet: 4.3.2006
Status: Offline

  erstellt am: 9.8.2006 um 17:08
Als drogenabhängiges, korruptes und wettsüchtiges Wrack streift der „Bad Lieutenant“ durch die Slums New Yorks. Als eine Nonne von zwei Jungen vergewaltigt wird, setzt die Mafia 50.000 Dollar Belohnung auf die Liquidierung der Täter aus. Die letzte Chance für den Cop, sein kaputtes Leben wieder unter Kontrolle zu bekommen?
„Bad“ ist die Titelfigur, brillant und mit unerhörtem physischem Einsatz dargestellt von Harvey Keitel, in doppelter Hinsicht. Der Polizeioffizier ist schlecht in professioneller Hinsicht, weil er sich, anstatt Verbrechen zu bekämpfen, selbst außerhalb der Legalität bewegt. Schlecht ist er auch in moralischer Hinsicht: Die Beziehungen zu seiner Frau und seinen Kindern sind gestört, er sucht sein Heil in immer neuen Wetten und gerät doch nur in den Strudel immer neuer Schulden gegenüber der Mafia. Er sucht Befriedigung bei Prostituierten und steht doch in deren Hinterzimmern nur erbärmlich winselnd da - nackt, mit ausgebreiteten Armen. Momente der Ruhe findet er nur bei seiner Freundin Zoe, die ihm die Verläßlichkeit einer eingespielten Beziehung von Leidensgenossen gibt und geradezu zärtlich die Drogenspritze setzt.
Abel Ferrera, der sich, mit zum Teil indizierten Gewaltfilmen, einen Ruf als exzellenter Undergroundfilmer gemacht hat, schuf mit „Bad Lieutenant“ einen Film in der Tradition von Bergmans „Das Schweigen“ und Scorseses „Hexenkessel“. Mit dem unerbitterlichen Blick des Dokumentaristen, der sich und dem Zuschauer auch den Anblick des Hässlichen nicht erspart, liefert Ferrera die Bestandsaufnahme eines New Yorks, das zur Hölle geworden ist – einer Welt in der die Suche nach Gerechtigkeit ihre Bedeutung verloren hat und an deren Stelle das Hoffen auf Vergebung und Erlösung getreten ist.

Regie: Abel Ferrera
USA, 1992
Mit Harvey Keitel, Zoe Lund, Frankie Thorn
Am 15.08. und 22.08. jeweils um 20h im Kleinsten Kino Bochums in der [no-budget-arts] BASTION, Metzstr. 23, 44793 Bochum

[Editiert am 9/8/2006 von nobudgetarts]

 
Profil des Benutzers Mit Zitat auf diesen Beitrag antworten Nach Beiträgen des Benutzers suchen
   Auf diesen Beitrag antworten

Powered by XForum 1.6 by Trollix Software
original script by xmb



© 2oo1-2o14 by kinolounge.de · eMail · Impressum · Creative Commons Lizenz · powered by PostNuke CMS