Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmenü
· Home
· Kontakt
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· Gästebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
5 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 25 days ago
JohFredersen: 3416 days ago
LoonaLovegood: 3490 days ago
nobudgetarts: 3809 days ago
DustyYS: 3839 days ago
philip23214: 3878 days ago
isaac23043: 3881 days ago
angel-of-night: 3893 days ago
chas22023: 3894 days ago
julius2200: 3894 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist für mich

· genial
· ganz gut
· mittelmässig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank für
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

St. John's Wort

St. John's Wort(Otogiriso)
Japan 2oo1
Regie: Shimoyama Ten


Die originäre Handlung selbst ist schnell erzählt: zwei junge Spieledesigner besuchen ein verlassenes Landhaus um sich davon für das nächste Spiel inspirieren zu lassen. Dort wird die Situation bei der Erkundung des Hauses immer unheimlicher...

Klar, der Film liegt voll im Trend der japanischen Horror-Flicks, hebt sich jedoch deutlich von der Masse hervor. Nicht umsonst ist er von der Produktionsfirma Asmik Ace, die sich schon für die legendäre Ring-Reihe verantwortlicht zeigt.

Gepackt wird man gleich vom ersten Bild an, und die Spannung lässt bis zum Ende nicht nach. Ich würde sogar sagen, das ich seit Hitchcock keine mit so 'minimalen' Mitteln verursachte Spannung mehr gesehen habe. Denn eigentlich passiert die ganze Zeit über nicht sehr viel. Einem Adventure-Game ähnlich erkunden die beiden Raum für Raum. Und hier kommen die Kamerführung und die Musik besonders zur Geltung, denn sie sorgen für eine permanente Grundspannung, die dann vom Plot zum finalen Höhepunkt getragen wird.

Auffallend ist bei diesem Film auch noch die teilweise sehr ungewöhnliche Farbgebung. Denn der Film ist komplett digital gedreht (mit einer Panasonic DVCPro), und dann auf Film transferiert worden. Nun kommt dabei natürlich nicht zwangsweise so ein Ergebnis dabei raus; ich war deswegen zuerst versucht anzunehmen das wäre nur reine Effekthascherei. Aber nein, ganz im Gegenteil, diese digitalen Farbverfremdungen unterstützen die Stimmung des ganzen Films hervorragend.

Alles in Allem meine absolute Empfehlung für Freunde des Genres, und mir unverständlich warum dieser Film bislang international so wenig Aufmerksamkeit bekommen hat.


Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild


Weitere Links zum Thema:


Mehr Kritiken zum Film auf Internet Movie Database Movie Review Query Engine Rotten Tomatoes


hinzugefügt: January 27th 2002
Autor: Walter Helbig
Punkte:
zugehöriger Link: IMDB
Hits: 4324
Sprache: deu

  

[ Zurück zur Übersicht | Kommentar schreiben ]


© 2oo1-2o14 by kinolounge.de · eMail · Impressum · Creative Commons Lizenz · powered by PostNuke CMS