Startseite Alle Themen anzeigen Alle Artikel anzeigen Neuigkeiten aus der Filmwelt Schreib was! Top ten
Willkommen bei kino.lounge
   
  LogIn    
Hauptmen√ľ
· Home
· Suche

Inhalte
· Film-Kritiken
· Film-Bilder
· Film-Termine
· Film-Links

Community
· Forum
· G√§stebuch

ShoutBox
Login to post!

Wer ist im Chat
Foyer0 users

Mitglieder online


Du bist nicht angemeldet

0 member(s) online.
11 guest(s) online.

Letzte 10 Besucher
walt: 1011 days ago
admin: 1855 days ago
JohFredersen: 5793 days ago
LoonaLovegood: 5868 days ago
nobudgetarts: 6186 days ago
DustyYS: 6216 days ago
philip23214: 6256 days ago
isaac23043: 6259 days ago
angel-of-night: 6270 days ago
chas22023: 6272 days ago

Umfrage:
KILL BILL ist f√ľr mich

· genial
· ganz gut
· mittelm√§ssig
· schlecht
Ergebnisse

Stimmen: 308

andere Umfragen

Filmtitel-Suche

auf der Internet Movie
Database, der weltweit
grössten Filmdatenbank

Filmkritik-Suche

auf der Movie Review
Query Engine, der
weltweit grössten
Datenbank f√ľr
Filmkritiken

Aktionen

Get a REAL Browser!

Boykottiere die Musikindustrie - kaufe keine CDs!

be aware of RFID

Rettet das Internet!

Jin-Roh

Jin-RohJapan 1998, Regie: Hiroyuki Okiura

Ausgangspunkt ist eine fiktive Geschichtsschreibung: Zehn Jahre nach dem 2. Weltkrieg wird Japan nicht von amerikanischen GIs, sondern von der deutschen Wehrmacht besetzt. Die Folgen: wirtschaftliche Unsicherheit und eine breite Antiregierungsbewegung, aus der eine gewaltbereite Terrorgruppe - die sogenannte „Sekte" - hervor geht. Die Regierung kontert mit einer Hauptstadtpolizei, die sich ebenfalls aufgespaltet hat: in eine eher hinter den Kulissen agierende Investigationsabteilung und in die Kommandoeinheit, auch Kerberos (Wolfsbrigade) genannt.

Einer der Angeh√∂rigen von Kerberos ist Kazuki Fuse (das chinesische Zeichen f√ľr „Fuse" ist aus den Elementen f√ľr „Mensch" und „Hund" zusammengesetzt), der in seiner „Protection Gear" (Kampfanzug) jeden menschlichen Zug abgelegt hat. Eines Tages aber wird Fuse Zeuge eines Selbstmordattentats, das ein junges M√§dchen in einem roten Mantel begeht. Dieses Bild l√§sst Fuse nicht mehr los: er besucht ihr Grab und trifft dabei auf die √§ltere Schwester des M√§dchens, mit der er eine ungew√∂hnliche Aff√§re beginnt. Zwischen Liebesgef√ľhlen und dem ewigen Kriegszustand in seinem Kopf hin- und hergerissen, steht Fuse vor einer schweren Wahl: Wird er sich f√ľr den Weg des Menschen oder f√ľr das Rudel der W√∂lfe entscheiden?

Das Drehbuch zu „JIN ROH" stammt von Mamoru Oshii (geb. 1951), dessen 1995 entstandener Animationsfilm Ghost in the shell weltweit als vision√§res Portr√§t einer nahen „digitalen" Zukunft gefeiert wurde. Der Regisseur von „JIN-ROH", Hiroyuki Okiura (geb. 1966) arbeitete lange Zeit als Trickzeichner und bevorzugt deshalb handgezeichnete Szenen. Sein bisheriger H√∂hepunkt als Trickzeichner war Akira (1988). Die Zusammenarbeit dieser beiden unterschiedlichen Trickfilmk√ľnstler ergab einen Meilenstein des japanischen Animationsfilms - eben „JIN-ROH"!

( Quelle: filmcasino.at )


Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild


Weitere Links zum Thema:



hinzugefŁgt: August 21st 2001
Autor: Walter Helbig
Punkte:
zugehŲriger Link: IMDB
Hits: 5315
Sprache: deu

  

[ ZurŁck zur ‹bersicht | Kommentar schreiben ]


© 2oo1-2o14 by kinolounge.de Impressum Creative Commons Lizenz powered by PostNuke CMS